100% Hainholz

28.07.2017 von frank

Kennt ihr schon das Mekka für Kunst und Kultur in Hannover? Dem Freundeskreis Hannover e.V. haben wir gestern ein AHA-Erlebnis beschert. Darüber waren sich anschließend die rund 50 Freunde absolut einig. Auf Einladung von WENN&ABER und Kulturtreff Hainholz tourten sie mit uns zu den künstlerischen Highlights des Stadtviertels im Norden Hannovers. Start war vor dem Kulturhaus und Im Kulturtreff mit kurzer Begrüßung.

Hier tobte das Leben. Was macht ihr hier? "Dürfen wir mitfahren, wir wollen auch Kunst sehen,“ fragten uns Kinder. Dann ging es zusammen mit Siegfried Neuenhausen zur Hainholz Stele und weiter zum Kulturbunker.

Monika Neveling, selbst Künstlerin, gab Einblicke hinter die Bunkermauern – licht und hell ist es drinnen, gemütlich und bunt, auch irgendwie schräg und verwunschen - tolles Klima. Weiter ging es an Siegfrieds Stelen vorbei zur Schulenburg Landstraße 150, wo inzwischen mehr als 30 Künstler ihre Ateliers haben. Monika und Wolfgang zeigten uns ihre Räume und woran sie gerade arbeiten. Da wird auch schon mal das Bügeleisen rausgeholt, um Kunst zu glätten und plätten.

Natürlich schauten wir mit unseren Gästen auch beim Helmkehof in der Gustavhalle vorbei, die Besitzer Olaf Hauschulz stolz präsentierte. Die Veranstaltungsräume kommen sehr gut an und sind 2018 schon fast komplett ausgebucht.

Der Abend endete in der Kornbrennerei, wo wir unsere Atelierräume und Agentur haben. Wir luden die Gäste vom Freundeskreis noch zu einem Getränk oder zwei ein und plauderten in die Nacht hinein.

Der Kulturtreff sorgte für das leibliche Wohl mit Fingerfood aus der ganzen Welt. Natürlich gibt es bei uns Kunst, Design und Kultur zu bestaunen.

back to news